Home / DIABETIZER-Blog / Wie DIABETIZER hilft, deine hohen Blutzuckerwerte in den Griff zu bekommen

Wie DIABETIZER hilft, deine hohen Blutzuckerwerte in den Griff zu bekommen

blog2

Diabetes ist eine ständige Herausforderung. Wie fühle ich mich? Wie hoch ist mein Zucker-Wert? Was habe ich noch vor? Mache ich heute noch Sport?

Als 36-jähriger Diabetiker kann ich mich eigentlich nicht beklagen: Mein HbA1c-Wert liegt seit Jahren um 6,8, mein Blutdruck pendelt in normalen Gefilden. Eine Situation, die sich so manche Diabetiker wünschen. Jedoch hatte ich in den vergangen Wochen morgens mit sehr hohen Werten zu kämpfen. Ich fühlte mich wie gerädert, kam schlecht auf die Füße, der ganze Tag war sehr mühsam. Nicht selten kam es vor, dass ich mein Messgerät am liebsten gegen die Wand geworfen hätte. Lag es an nächtlichen Unterzuckerungen? Habe ich zu viel Langzeit-Insulin am Abend zuvor gespritzt? Eine Erklärung dafür hatte ich leider nicht.

DIABETIZER half mir an dieser Stelle: Über die Online-Plattform myDIABETIZER konnte ich detailliert Essensmengen und Bestandteile meiner Mahlzeiten auswählen und erfassen. myDIABETIZER erstellte anhand meiner Werte eine für mich aussagekräftige Analyse in Form von mehreren Grafiken. Per E-Mail schickte ich diese Auswertung meiner Diabetologin zu. Sie empfahl mir daraufhin, meine abendlichen Essgewohnheiten zu verändern. Anhand der Auswertungen erkannte sie, dass ich abends nicht nur kohlenhydrat-, sondern auch fettreiche Mahlzeiten zu mir nahm. Diese Kombination kann den Blutzucker aus zwei Gründen steigen lassen. Zum einen verzögert fettreiche Nahrung die Aufnahme der Kohlenhydrate ins Blut, zum anderen wird Fett teilweise über Nacht in Zucker umgewandelt – ein Zusammenhang, der mir, wie ich gestehen muss, nicht bewusst war. Daraufhin stellte ich meine Essensgewohnheiten um: Bei späten Dienstessen bestellte ich entweder nur kohlenhydratreiche (ohne Fett) oder kohlenhydratfreie Gerichte. So konnte ich meine morgendlichen Blutzuckerwerte wieder in den Griff bekommen und nahm zudem ein paar Kilos ab.

Lies auch

HDL-Spiegel steigern?! Ran an den Fisch!!!

© Mara Zemgaliete / Fotolia Jeder, der an Diabetes leidet, hat ein erhöhtes Schlaganfallrisiko, das …

Zur Werkzeugleiste springen