Home / DIABETIZER-Blog / Prävention von Typ-1 Diabetes – Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Prävention von Typ-1 Diabetes – Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

startseite-2

Dein Typ-1 Diabetes resultiert aus einer Autoimmunreaktion deines Körpers auf die Insulin-produzierenden Zellen der Langerhans-Inseln in deiner Bauchspeicheldrüse. Dein Immunsystem griff wahrscheinlich in jungen Jahren diese Zellen an und richtete diese zu Grunde, weshalb dein Körper  heute kein Insulin produzieren kann.

Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung befasst dich mit der Entstehung und der Vorbeugung von Typ-1 und Typ-2 Diabetes. Laut eigener Aussage  auf der Homepage des Instituts ist ein „vorrangiges Projekt die Entwicklung einer Insulin-Impfung gegen Typ-1 Diabetes.“ Dabei wird der Zusammenhang verschiedener Aspekte wie Gene, Umweltfaktoren und das Immunsystem hinsichtlich der Entstehung von Typ-1 Diabetes untersucht.

Teil dieses Projekts ist eine Studie, in der Wissenschaftler die Wirkung spezieller Varianten von Insulin-Teilstücken hinsichtlich der Wirkung auf dein Immunsystem untersuchen. In der Hoffnung, das menschliche Immunsystem dazu zu bringen, dass eben dieser Prozess, welcher zu der Zerstörung der Langerhans-Inseln führt, unterbunden wird, sodass im optimalen Fall eine Impfung die Entstehung von Typ-1 Diabetes abwendet.

Erstautorin Isabell Serr, die im Rahmen ihrer Doktorabeit an dieser Studie beteiligt war, sieht in dem neuen möglichen Impfstoff eine hohe Effizienz, wenn es darum geht, das Immunsystem daran zu hindern, die Insulin-produzierenden Zellen zu zerstören.

Allerdings konnten Ergebnisse, die diese Effizienz bestätigen bis dato nur an jungen Mäusen nachgewiesen werden. Weshalb Gruppen- und Studienleiterin Dr. Carolin Daniel, die diese Studie leitet und auf derer früheren Ergebnisse die aktuelle Studie sich bezieht, dass die neue Therapie nun umfangreich klinisch getestet werden müsse.

Sollten auch die zukünftigen klinischen Studien ähnliche Ergebnisse liefern, ist vorstellbar, dass in naher Zukunft, die Diabetes-Impfung gleichsam mit der Masern-, Windpocken- und/oder Rötel-Impfung bereits im frühen Kindesalter durchgeführt wird. Insbesondere Kinder, in dessen Familien Typ-1 Diabetes häufiger vorkommt, werden dann wahrscheinlich vorbeugend diesen Impfstoff erhalten.

An Typ-1 Diabetes leiden gegenwärtig bundesweit ca. 30.000 betroffene Kinder und Jugendliche. Momentan steigt diese Anzahl noch.

Für die, die es ganz genau wissen wollen, die können hier die Original-Publikation lesen:

http://www.nature.com/ncomms/2016/160315/ncomms10991/full/ncomms10991.html

Lies auch

Vor Schulstart: Kinder lernen den Umgang mit Diabetes

Wenige Tage vor dem Schulstart lernen Kinder in Essen, wie sie mit ihrer Diabetes umgehen. …

Zur Werkzeugleiste springen